SG Shop

Spielberichte Jugend

Nach einer schwachen Anfangsphase zu Gast bei den Jungs aus Hambrücken/Weiher, konnten wir uns steigern und uns einen kleinen Vorsprung bis zu Beginn der zweiten Halbzeit erarbeiten. Der Heimmannschaft gelang es dann, bedingt durch viele Fehlpässe und vergebene Torchancen in unseren Reihen, im Laufe der fortschreitenden Spielzeit, sogar den Ausgleich zu erzielen.  Ein gutes Konterspiel und zahlreiche Einzelaktionen, gepaart mit gutem und schnellem Stellungsspiel verhalf uns dann aber doch noch zu einem klaren 32:24 Endergebnis. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und unserem Trainer für die Unterstützung.

Die Spieler der SG Graben-Neudorf haben am vergangenen Wochenende ihren zweithöchsten Saisonsieg errungen. Beim TV Oberhausen gewann man souverän mit 3:48. 

Wir bedanken uns bei unseren treuen Zuschauern und verabschieden uns in die wohlverdiente Weihnachtspause.

Die Spieler der SG Graben-Neudorf haben am vergangenen Wochenende ihren zweithöchsten Saisonsieg errungen. Beim TV Oberhausen gewann man souverän mit 3:48. 

Wir bedanken uns bei unseren treuen Zuschauern und verabschieden uns in die wohlverdiente Weihnachtspause.

Da die Spieler der SG Graben- Neudorf sich gut auf das Spiel am Sonntag vorbereitet hatten, konnten sie sich gleich gegen Anfang einen Vorsprung herausarbeiten, den sie bis zur zweiten Halbzeit halten konnten. Durch gute Abwehrleistungen und viele Tore im Angriff konnten sie diesen Vorsprung weiter aufrecht erhalten.
Dieser betrug teilweise zehn Tore. Trotz einiger Schwächephasen konnten die Spieler das Spiel verdient mit 36: 30 gewinnen.
Wir bedanken uns natürlich bei den Zuschauern, den Trainern und bei den Eltern, die beim Verkauf geholfen haben.

Vergangenen Sonntag war der Tabellenzweite, die JSG Neuthard/Büchenau, zu Gast in der Kästnerhalle. Gegen einen sowohl körperlich als auch technisch überlegenen Gegner fanden die SG-Mädels nur schwer ins Spiel, besonders im Angriff konnten nur wenige Chancen erspielt werden, die dann alle auch ungenutzt blieben. Trotzdem wurde der Kampf angenommen und in der Abwehr wurde zum ersten Mal "richtig hingelangt". In Halbzeit zwei konnte Neuzugang Amy Seitz den Bann brechen und erzielte die ersten Tore für die SG, auch Salome Hacker konnte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Die Abwehr und vor allem der Kampfgeist stimmten bis zur letzten Sekunde, besonders Nelly Kirstein und Claire Dorner vereitelten etliche Torchancen für die Gäste. 
Unterm Strich bleibt eine deutliche Niederlage mit 3 zu 20. Trotzdem konnte wieder ein deutlicher Fortschritt beobachtet werden, den Mädels in der tollen Abwehr zuzuschauen hat die harte Arbeit in den letzten Wochen bestätigt. Jetzt gilt es Mittel und Wege zu finden, um auch im Angriff die körperliche Unterlegenheit auszugleichen.

Seite 1 von 11

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top